Tag Archives: Familienbund Bistum Essen

Januar

  • Jahresempfang des Bischofs von Essen, Dr. Overbeck, in der Wolfsburg (Mülheim) unter dem Thema "Ökumene" und dem Teilnehmer Heinrich Bedford-Strohm, Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland.
  • Geschäftsführertagung in Köln (Andreas Kühn nahm teil)

Februar

  • Vorstandssitzung des FDK Essen mit Planung der Foto-Ausstellung

März

  • Sitzung des Landesverbandes FDK im Düsseldorfer Landtag mit MdL Frau Asch (Die Grünen), Thema: "KiBiz und die Landtagswahl", Schulmaterialspende unseres DV an das Sozialpastorale Zentrum in Duisburg-Hochfeld (Sr. Martina), Ende der Landesgeschäftsstelle in Köln.

April

  • Eröffnung der LV-Geschäftsstelle in Münster, Bundesdelegiertenversammlung in Berlin (ohne unsere Teilnahme).

Mai

  • Maigang mit Bischof Dr. Overbeck in Mülheim. Unser Bischof übernimmt die Schirmherrschaft für unsere Foto-Ausstellung „Familie im Wandel“ im Oktober, Positionspapier des Familienbundes zu den Parteien der Bundestagswahl, unser Mitglied Dr.Stefan Nacke wird am 14. Mai in den Landtag für die CDU gewählt.

Juni

  • Freizeit für Familien zu Pfingsten in Niedermühlen (Westerwald) mit dem Thema: „Zeit“; 60 Teilnehmer/innen widmeten sich diesem aktuellen Thema.

Niedermühlen 2017Niedermühlen 2017

Niedermühlen 2017

 

 

 

 

          • Jubiläum, 75 Jahre Jugendheim Niedermühlen, Feier am Samstag, 10.06. in Niedermühlen (Westerwald),zwei unseres Vorstandes sind anwesend und spenden 500 €.
          • 11.06.Familienwallfahrt zum Kloster Heisterbach, Königswinter (FDK Essen nimmt nicht teil)
          • 14.06. Abschied unseres Mitgliedes aus dem Landesverband,Richard Feider, in Köln.

August

          • Organisationshilfe bei den internationalen Jugendtreffs in Niedermühlen

September

  • Vorbereitung auf die Foto-Ausstellung „Familie im Wandel“ im Kath. Stadthaus in Essen, Prof.  Dr. Wunderlich der Uni-Braunschweig übernimmt die wissenschaftliche Begleitung, ein Flyer liefert die Vorankündigung, Fotos werden gesammelt und systematisiert.

Oktober

          • 09.10. Diözesanfamilienratssitzung, 18.30 Uhr, anschließend feierliche Eröffnung der Foto-Ausstellung um 19.30 Uhr im Katholischen Stadthaus in Essen unter Beteiligung von Weihbischof Ludger Schepers.
          • Bundesdelegiertenversammlung in Münster, unsere Foto-Ausstellung wird präsentiert und als Wanderausstellung anderen Diözesen weitergegeben.

 

Vor kurzem fand in unserer Geschäftsstelle im katholischen Stadthaus in Essen die große Ausstellung zum Thema Familie im Wandel der letzten 100 Jahre statt.

Die Ergebnisse der Studie wurden auch in einer Broschüre veröffentlicht, die wir nun auch online zur Verfügung stellen können. Über folgenden Link Familie im Wandel ist die Broschüre einzusehen.

Am 09.10.2017 wird um 19 Uhr im katholischen Stadthaus Essen (Bernestraße 5) die Ausstellung Familie im Wandel des Familienbundes der Katholiken im Bistum Essen eröffnet.

img043

"Die Ausstellung soll anschaulich die Diskussion über den Wandel der Familie unterstützen und aufzeigen, dass sich Familienformen geändert haben. So vielfältig Familie heute ist, so unterschiedlich sind auch die Unterstützungsbedarfe von Familien. Dies in den Blick zu nehmen ist wichtig, da wir als (Stadt)Gesellschaft auf Familie angewiesen sind.
Familien sind die Zukunft und um die Zukunft gestalten zu können, gilt es die Vergangenheit zu verstehen und Entwicklung transparent zu machen ...)

- Professor Doktor Holger Wunderlich (Ostfalia Hochschule Braunschweig/Wolfenbüttel)

Hier finden Sie die zugehörige Einladungskarte

Anlässlich der Bundestagswahl 2017 hat der Familienbund der Katholiken die etablierten Parteien gebeten, uns Auskunft zu geben über ihre jeweiligen familienpolitischen Vorstellungen für die nächsten vier Jahre. Dazu nehmen wir die Familienpolitik im Detail unter die Lupe.

Wir haben die Parteien gebeten, Stellung zu nehmen zu insgesamt fünf Kategorien: Zur „Förderung von Ehe und Familie“, zu „Steuern und Transfers für Familien“, zu „Erziehung, Bildung und Betreuung“, zur „Sozialen Sicherung“ sowie zur „Zeitpolitik für Familien“.

Wir haben allen Parteien den gleichen Umfang eingeräumt und die einzelnen Positionen als übersichtliche Synopse gegliedert. Jedem familienpolitischen Segment haben wir die Position des Familienbundesvorangestellt.

Das Ergebnis: eine klare und systematische Kartografie der aktuellen familienpolitischen Positionen in Deutschland.

Damit macht der Familienbund Familienpolitik unmittelbar vergleichbar, sorgt für politische Orientierung und bietet all jenen, für die Familienpolitik wahlentscheidend ist, eine Entscheidungshilfe für den 24. September.

Den ausführlichen Beitrag finden sie auf familienbund.org oder hier.

Bundestagswahl 2017

Quelle: Tim Reckmann / FotoDB.de

Dank den zahlreichen Unterstützern, bei denen wir uns auch auf diesem Wege herzlich bedanken wollen, sind schon viele Fotos bei der Geschäftsstelle eingegangen. Dank ihnen haben wir schon einen guten Überblick über den Wandel von Familienzusammensetzungen im letzten Jahrhundert.

Um auch sie an der Faszination dieses Wandels teilhaben zu lassen, laden wir sie herzlich zur Eröffnung der Ausstellung ein.

Die feierliche Eröffnung der Ausstellung Familie im Wandel findet am 09.10.2017 um 19 Uhr im katholischen Stadthaus (Bernestr.5 ,45127 Essen) statt.

Wir freuen uns über viele interessierte Gäste zur Eröffnung.

Die Aktion Familie im Wandel ist angelaufen und in den letzten Tagen wurden viele Flyer der Aktion an Familienverbände, Familienbildungsstätten und Bildungswerke im Bistum Essen und auch darüber hinaus versandt.

Eine PDF-Version unseres Flyers finden Sie unter folgendem Link: Flyer_Familie_im_Wandel

Wir hoffen auf viele Unterstützer und Einsendungen Ihrer Familienfotos. Bei Fragen können Sie sich gerne über die im Flyer angegebenen Kontaktmöglichkeiten an uns wenden.

In seinem neuen Kommentar geht der Geistlicher Beirat des Familienbundes der Katholiken im Bistum Essen, Pastor Georg Späh, auf den Gemeinsamen Kommunionempfang für konfessionsverschiedene Ehepaare ein:

Bei Elternabenden im Rahmen der Erstkommunionvorbereitung wird öfters die Frage gestellt, ob evangelische Partner in konfessionsverschiedenen Ehen kommunizieren dürfen. Dies ist bisher offiziell nicht erlaubt. Der Würzburger Kirchenrechtler Heribert Hallermann hat dazu in der theologischen Zeitschrift Herder Korrespondenz (Mai 2017, S.25 und 26) Stellung genommen. Ich stelle die wichtigsten Aussagen des Artikels vor. weiterlesen

 

 

Familienbund Fotoaktion

Was wir benötigen:
Fotos von Familienfesten – ob Kommunion, Taufe, Hochzeit oder anderen Festen, auf denen Ihre Familie zu sehen ist.

  •  Gibt es eine Geschichte dazu?
  • Wer ist auf dem Bild zu sehen?
  • Wann wurde das Bild aufgenommen?

Der Familienbund möchte Ihre Fotos im Herbst 2017 in einer Ausstellung im Katholischen Stadthaus präsentieren.

Schicken Sie uns Ihre Fotos, am besten auf elektronischem Weg, an familienbund@bistum-essen.de
Per Post senden Sie die Fotos (mit Ihrer Adresse versehen) bitte an: Familienbund der Katholiken, Bernestraße 5, 45127 Essen.
Oder geben Sie Ihre Fotos an der Info im Katholischen Stadthaus, Bernestraße 5, 45127 Essen ab.

P.S. In unserer Ausstellung verwenden wir natürlich keine Originale. Wir scannen Ihre Originalfotos ein und schicken sie Ihnen dann wieder zurück.

978-3-402-13146-6_g

Buchcover: Ehe, Liebe und Sexualität im Christentum

Wer das Gruseln lernen will, muss sich nicht zwangsläufig Horrorfilme ansehen. Man kann auch das Buch von Arnold Angenendt, Ehe, Liebe und Sexualität im Christentum lesen. Da kann man genug ins Gruseln kommen und man bildet sich noch dabei.

Was der stets äußerst akribisch recherchierende Kirchengeschichtler in seinem von Fachleuten hoch gelobten Buch über gelebte und verdrängte Sexualität aus Vergangenheit und Gegenwart zusammengetragen hat, lässt einem zwischen Grauen und Ekel, Unverständnis und Entsetzen schwanken.

Angenendts großes Verdienst ist es, dass er mentalitäts- und sozialgeschichtliche Ansätze in die deutsche Geschichtsschreibung eingeführt hat. Diese Arbeitsweise prädestiniert ihn in besonderer Weise für ein solches Themenfeld. weiterlesen